www.at2907.net



Firefoxlogo

Safe-Modus & Profil

Der abgesicherte Modus

Der abgesicherte Modus ist vergleichbar mit dem abgesicherten Modus bei Windows. Im abgesicherten Modus startet Firefox mit dem Standard-Theme und alle Erweiterungen sind deaktiviert.

Wozu im abgesicherten Modus starten?

Falls Du Firefox wegen einer nicht kompatiblen Erweiterung oder eines nicht kompatiblen Themes nicht mehr normal starten kannst, kannst Du im abgesicherten Modus die betreffende Erweiterung oder das betreffende Theme deinstallieren. Anschliessend lässt der Fuchs sich wieder normal starten. Wenn ein Start auch im abgesicherten Modus nicht mehr klappt, hilft es, ein neues Profil zu erstellen.

Wenn Du die Installer-Version des Firefox verwendest, hast Du unter Start - Alle Programme- Mozilla Firefox schon eine Verknüpfung zum abgesicherten Modus.

Sollte keine Verknüpfung vorhanden sein, gibst Du unter Start - Ausführen folgendes ein:

"C:\Programme\Mozilla Firefox\firefox.exe" -safe-mode.

Falls Dein Fuchs in einem anderen Verzeichnis installiert wurde, musst Du den Pfad dementsprechend anpassen.

Hinweis: Seit Firefox 4.0 wird keine Verknüpfung zum abgesicherten Modus mehr im Startmenü erstellt. Stattdessen klickst Du in Firefox auf Hilfe - Mit deaktivierten Addons neu starten. Wenn Firefox sich gar nicht mehr starten lässt, kannst Du den abgesicherten Modus auch über den oben genannten Parameter aufrufen.


Wenn Du den Fuchs im abgesicherten Modus startest, erscheint als erstes dieses Fenster:

 

Safe Modus

 

Zum Arbeiten im abgesicherten Modus genügt es, einfach auf die Schaltfläche Im abgesicherten Modus starten zu klicken.

Der Profilmanager

Mit dem Profilmanager kannst Du Profile erstellen, umbenennen und löschen.

Hinweis: Firefox muss vollständig geschlossen sein, bevor der Profilmanager gestartet werden kann.

So startest Du den Profilmanager unter Windows:

- Gehe zu Start - Ausführen und gib den Pfad zur firefox.exe ein, gefolgt von einem -P. Beispiel: "C:\Programme\Mozilla Firefox\firefox.exe" -P (Der Pfad muss in Anführungszeichen stehen, falls er eine Leerstelle enthält).

Profilmanager

Optionen:

  • Profil erstellen... mit dieser Option erstellst Du ein neues Profil.
  • Mit Profil umbenennen... kannst Du das markierte Profil umbenennen.
  • Profil löschen... erlaubt es Dir, das markierte Profil auf zwei Arten zu entfernen:
    • Dateien löschen löscht das komplette Profil mit allen Daten
    • Dateien nicht löschen entfernt nur die Verknüpfung aus dem Profilmanager. Die Daten bleiben erhalten.
    • Abbrechen bricht den Löschvorgang ab
  • Jetzt offline arbeiten startet das Programm im Offline-Modus. Damit kannst Du bereits besuchte Webseiten aufrufen ohne mit dem Internet verbunden zu sein.
  • Beim Starten nicht nachfragen: Ist hier ein Häkchen gesetzt, startet Firefox automatisch immer mit dem zuvor ausgewählten Profil.

Der Profilordner

Im Profilordner befinden sich das oder die angelegten Profile, in denen wiederum neben Deinen persönlichen Einstellungen wie z.B. Cookies oder Lesezeichen auch installierte Themes und Erweiterungen gespeichert sind.

Du findest den Profilordner in folgenden Verzeichnissen:

Profilordner und Profile

  • Vista und Windows 7:
    C:\Users\Windows login/user name\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\
  • Windows 2000 und XP:
    C:\Dokumente und Einstellungen\DeinBenutzername\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\
  • Windows 95, 98 und ME:
    C:\WINDOWS\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\ oder unter
    C:\Windows\Profiles\BENUTZERNAME\Anwendungsdaten\Mozilla\Firefox\
    Dies hängt (zumindest unter Windows 98) davon ab, ob verschiedene Benutzerkonten eingerichtet sind.
  • Linux :
    ~/.mozilla/firefox/
  • MacOS X:
    ~/Library/Application Support/Firefox/

In diesem Profilordner findest Du einen Unterordner Profiles, der das oder die Profile enthält; ausserdem die Datei profiles.ini, in der steht, wie die einzelnen Profile heissen und wo Firefox sie findet. Im Ordner Profiles befindet sich mindestens das beim ersten Start nach der Installation angelegte Default-Profil.

Der Name des bei der Installation angelegten Profils (xxxxxxxx) besteht aus einer Buchstaben- und Zahlenkombination, gefolgt von default (z.B. rui1y1e5.default).
Manuell über den Profilmanager erstellte Profile werden unter xxxxxxxx.[Name des erstellten Profils] gespeichert (z.B. Der Name des Profils ist Test, der Ordner wird dann xxxxxxxx.Test heissen). xxxxxxxx steht für eine beliebige Buchstaben - Zahlenkombination, welche für jedes Profil anders lautet.

Je nach Windows-Einstellungen kann der Profilordner versteckt sein. Falls Du ihn nicht findest, gib unter Start - Ausführen %APPDATA% ein, dann wird der Ordner Anwendungsdaten angezeigt, in dem Du dann unter Mozilla - Firefox den Profilordner findest.

Hinweis:Wenn Du mehrere Nutzer auf Deinem Rechner hast, wird Firefox beim ersten Start unter einem Nutzernamen ein eigenes Profil für den betreffenden Nutzer erstellen. So kann jeder Nutzer sich seinen Firefox einrichten wie er mag.

Informationen über die Dateien des Profilordners findest Du in der Firefox-Hilfe.

Ein neues Profil erstellen

neues Profil erstellen

Ein neues Profil zu erstellen ist manchmal die einfachste Lösung, wenn Firefox nicht mehr so läuft, wie er soll.

Dazu schliesst Du den Fuchs und rufst anschliessend den Profilmanager auf. Klicke dann auf Profil erstellen.... Jetzt startet der Assisstent. Im ersten neuen Fenster findest Du einige Erklärungen. Klicke auf Weiter. Nun kommt das nebenstehende Fenster.

Standardmässig ist als Name für das neue Profil Standard-Benutzer vorgegeben. Ändere den Profilnamen in das Gewünschte und klicke auf Fertig stellen. Nun erscheint wieder der Profilmanager.

Markiere das neu erstellte Profil und klicke auf Firefox jetzt starten. Wenn das Häkchen bei Beim Starten nicht nachfragen gesetzt ist, startet der Fuchs in Zukunft immer automatisch mit dem ausgewählten Profil.

Wenn Du ein neues Profil erstellt hast, weil es mit dem alten Profil Probleme gab, kannst Du jetzt Verschiedenes aus dem alten Profil in das neue kopieren. Schliesse dazu den Fuchs und kopiere diese Dateien aus dem alten Profilordner in den neuen:

  • places.sqlite (Lesezeichen und Chronik)
  • signons3.txt (Firefox 3.0.x) oder signons.sqlite (Firefox 3.5.x)(Passwörter, ohne die Datei key3.db aus dem gleichen Profil nutzlos)
  • key3.db (Schlüssel für die Passwörter)
  • cookies.sqlite (Cookies)
  • permissions.sqlite (Popup-Verhalten, gesperrte Grafiken usw.)
  • formhistory.sqlite (gespeicherte Formulardaten)
  • Unterordner Searchplugins. In diesem Ordner wurden die von Dir selbst installierten Suchmaschinen gespeichert.
  • user.js: Diese Datei (falls vorhanden) enthielt im alten Profilordner persönliche Einstellungen, die das Verhalten des Browsers beeinflussten. Es ist denkbar, dass gerade in dieser Datei festgeschriebene Einstellungen für Dein Problem verantwortlich gewesen sein könnten. Ich empfehle deswegen, diese Datei nicht gleich in das neue Profil zu kopieren, sondern erst dann, wenn das neue Profil einwandfrei funktioniert. Dadurch kannst Du feststellen, ob diese Einstellungen für Dein Problem verantwortlich waren oder nicht.
  • userchrome.css: Diese Datei (falls vorhanden) enthielt Einstellungen, die das Aussehen des Browsers beeinflussten. Diese Datei kann in der Regel problemlos in das neue Profil übernommen werden.

Erweiterungen und Themes solltest Du neu installieren. Damit stellst Du sicher, dass Du die neueste Version der Erweiterungen und Themes hast.

Es ist zwar möglich, den Unterordner extensions aus dem alten Profil in das neue zu kopieren. Beachte dabei, dass verschiedene Erweiterungen zusätzliche Unterordner im Profilordner anlegen. Diese Unterordner müssen dann auch übernommen werden, sonst sind Deine Einstellungen futsch. Allerdings kopierst Du unter Umständen wieder genau die Erweiterungen oder Erweiterungseinstellungen zurück, die eigentlich Deine Probleme erst verursacht hatten. Deswegen ist eine Neuinstallation der Erweiterungen der bessere Weg.

Neues Profil erstellen mit Firefox 13

Seit Firefox 13 ist es einfacher ein neues Profil zu erstellen. Gehe zu Hilfe - Informationen zur Fehlerbehebung. Dort findest Du diese neue Schaltfläche:


neues Profil erstellen


Klicke nun auf den Button Firefox zurücksetzen. und nicke die Nachfrage ab.


neues Profil erstellen


Firefox wird nun ein zusätzliches neues Profil erstellen, in dem die auf dem Screenshot genannten Daten schon vorhanden sind. Zum Aufrufen startest Du den Profilmanager und wählst das neu erstellte Profil aus.


neues Profil erstellen


Das alte Profil bleibt dabei vollständig erhalten. Für den Screenshot wurde das neue Profil default-1339531524308 aus dem alten Profil test erstellt.

Mit mehreren Profilen arbeiten

Es kann durchaus sinnvoll sein, mehrere Profile anzulegen und je nach Bedarf den Fuchs mit dem gewünschten Profil zu starten.

So ist z.B. ein spezielles Profil nur für Bankgeschäfte zu empfehlen. In diesem Profil kannst Du die Sicherheitseinstellungen erhöhen, indem Du z.B. Javascript oder Java nicht aktivierst (sofern diese nicht zwingend von Deiner Bankseite gebraucht werden). Du kannst auch in diesem speziellen Profil auf alle Erweiterungen verzichten, das Passwörterspeichern abschalten und Cookies generell verbieten (ausser Deine Bankseite benötigt diese).

Ich empfehle auf jeden Fall ein zusätzliches Testprofil zu erstellen. So kannst Du alle Erweiterungen vor dem definitiven Installieren erst mal ausprobieren, um zu sehen, ob die Erweiterungen die Features bietet, die Du haben willst. Bei Nichtgefallen löschst Du das Testprofil über den Profilmanager und erstellst ein neues. Mit dieser Methode vermeidest Du, dass irgendwelche Erweiterungen, die Du eigentlich nicht willst, Rückstände in Deinem normalen Profil hinterlassen.

Ein weiterer Grund für ein Testprofil ist, dass Du darin gefahrlos nicht kompatible Erweiterungen in der Kompatibilität anpassen kannst, um zu sehen, ob die Erweiterungen problemlos funktionieren.

Vielleicht möchtest Du auch wissen, ob neue Erweiterungen sich nicht mit den schon vorhandenen beissen. Dann brauchst Du nur ein Testprofil zu erstellen, das vorhandene Profil zu klonen und schon kannst Du testen, ob alles Deinen Wünschen nach verläuft.

Ein zusätzliches Profil erstellst Du so, wie hier beschrieben. In diesem neuen Profil sind weder Erweiterungen noch Deine persönlichen Einstellungen vorhanden, so dass Du das Profil ganz nach Deinen Wûnschen konfigurieren kannst. Ich empfehle aber, je nach Bedarf zumindest die Lesezeichen und die Passwörter aus dem Default-Profil in das neue zu übernehmen, da dann das Arbeiten mit dem neuen Profil komfortabler ist.

Lege nun noch für jedes Profil eine eigene Verknüpfung an. Dazu erstellst Du eine Verknüpfung mit der Datei firefox.exe auf dem Desktop und änderst den Zielpfad in dieser Verknüpfung so: "C:\Programme\Mozilla Firefox\firefox.exe" -p Profilname. Anstatt Profilname nimmst Du den bei der Erstellung des Profils von Dir gewählten Namen. Sollte Firefox bei Dir in einem anderen Verzeichnis installiert sein, musst Du den Pfad natürlich anpassen.

Tipp: Wenn das Erstellen eines Testprofils Dir zu schwierig erscheint, kannst Du stattdessen auch eine portable Version von Firefox auf dem Rechner speichern und zum Testen nutzen. Die portable Version ist komplett unabhängig vom fest installierten Firefox, da sie ihren eigenen Profilordner mitbringt.

Mit mehreren Profilen gleichzeitig online gehen

Du kannst auch mit mehreren Profilen gleichzeitig online gehen. Dazu musst Du nur den Parameter -no-remote in den jeweiligen Pfad in der Verknüpfung einfügen, so wie unter Mehrere Versionen installieren? beschrieben.


Hinweis: Wenn Du mit mehreren Profilen arbeitest, aber immer nur ein Profil angezeigt haben willst, kannst Du die Erweiterung Profile Switcher nutzen. Dann kannst Du bei laufendem Fuchs zwischen den Profilen hin und her wechseln.

Profil klonen

Wenn Dein Testprofil mit Deinem Arbeitsprofil identisch sein soll, kannst Du das Arbeitsprofil so klonen:

Profilklon

  • Sichere vorsichtshalber das existierende Profil.
  • Erstelle mit dem Profilmanager ein neues Profil. Durch das Erstellen mit dem Profilmanager wird das neue Profil in der Datei profiles.ini registriert.
  • Schliesse den Firefox.
  • Kopiere alle Dateien und Unterordner aus dem Default-Profil in das neu erstellte.

Jetzt hast Du 2 identische Profile in Deinem Profilordner. Zum Starten des neues Profils gibt es zwei Möglichkeiten:

Du startest den Profilmanager und entfernst das Häkchen bei Beim Starten nicht nachfragen, dann wird der Profilmanager Dir bei jedem Aufruf von Firefox angezeigt und Du kannst das gewünschte Profil auswählen. Oder Du legst für jedes neue Profil eine eigene Verknüpfung auf dem Desktop ab.